Ausgaben senken, CO2-Bilanz verbessern

Neben einer soliden Finanzlage ist es für Unternehmen und Mieter-/Eigentümergemeinschaften genauso wichtig Umweltbewusstsein zu zeigen. Für beide ist es daher geradezu ideal, ihren Stromverbrauch mit Windenergie zu decken.

Die über 4 000 Mitglieder des schwedische Windenergieverband Solivind El Ekonomisk Förening haben bis heute rund 25 Millionen Euro (256 Millionen SEK) in Windenergieanlagen investiert. Als Eigentümer beziehen sie den Strom, den zehn hocheffiziente Anlagen produzieren. Jedes Mitglied verfügt über Anteile an den Windenergieanlagen, die der Verband besitzt – eine ideale Lösung für Unternehmen mit geringem Stromverbrauch und Mieter-/Eigentümergemeinschaften.

Niedrige und stabile Strompreise

Mit dem Erwerb einer Windenergieanlage verbessern in Skandinavien viele Unternehmen langfristig ihre Finanzlage. Sie sind nicht mehr abhängig vom Auf und Ab der Preisentwicklung auf dem Strommarkt und profitieren stattdessen von niedrigen und stabilen Strompreisen.

Außerdem müssen sie auch keinen Strom mehr beziehen, der aus Kohle oder Kernenergie gewonnen wurde, wenn Sie über eine eigene Windenergieanlage verfügen. Dadurch senken sie die CO2-Emissionen Ihres Betriebs oft um mehrere Tonnen pro Jahr.

Werden Sie jetzt Anteilseigner! Solivind El Ekonomisk Förening bietet aktuell Anteile an Windenergieanlagen im Windpark Fallåsberget in der schwedischen Kommune Ockelbo an.

Umweltzertifizierter Strom zu flexiblen Preisen

Der Strom ist mit dem Label Good Environmental Choice zertifiziert und der Preis richtet sich nach der Entwicklung der Strombörse Nord Pool.

Teilen
× -